Vom UGB zu den IFRS

Die wesentlichen Unterschiede und Auswirkungen auf den Jahresabschluss

Ziel

Dieses Seminar beschäftigt sich mit den grundlegenden Unterschieden zwischen den Bilanzierungsregeln nach UGB und IFRS in Bezug auf die wesentlichen Bilanzpositionen und geht auf die unterschiedlichen Informationsbedarfe für Bilanzierende sowie die unterschiedlichen bilanzpolitischen Spielräume ein.

Nächster Termin

Ort & Termin

1 Tag

06.06.2020, 09:00 - 17:00

Seminarhotel & Palais Strudlhof
1090 Wien, Eingang: Strudlhofgasse 10

Route berechnen

Aufbau und Inhalte

  • Grundsätzliche Unterschiede zwischen UGB und IFRS im Überblick
  • Konzernabschlüsse im Vergleich
    • Kontrollkonzepte
    • Bestandteile des Abschlusses
  • Vermögenswerte nach IFRS versus Vermögensgegenstände nach UGB
    • Sachanlage- und immaterielles Vermögen
    • Wertminderungen versus außerplanmäßige Abschreibungen
    • Vorräte
    • Fertigungsaufträge versus Langfristfertigung
    • aktive Finanzinstrumente versus Finanzanlage- bzw. -umlaufvermögen
  • Schulden nach IFRS versus UGB
    • passive Finanzinstrumente versus Verbindlichkeiten
    • Rückstellungen
    • latente Steuern
  • Eigenkapitalkonzeptionen im Vergleich

Dieser Trainer trägt im Seminar vor.

Vom UGB zu den IFRS

Die Seminar- und Lehrgangsgebühr inkludiert neben der vermittelten Inhalte auch die entsprechenden Unterlagen, sowie die Verpflegung (Snacks, Getränke, Mittagessen) der Teilnehmer vor Ort. Alle Preise exkl. 20% USt.

- 100 €

06.06.2020
Wien

990
regulärer Preis
890
Mitgliederpreis

Dieses Modul ist auch in den Lehrgängen: Certified Group Accountant, Certified Group Accountant - Grundlagenmodule enthalten.