Aktuelle Aufsichts- und Prüfungsschwerpunkte der OePR

Experten-Webinar

Sich ständig weiterentwickelnde Regulatorien, wie die EU-Taxonomie und die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) verlangen von Unternehmen eine detailliertere und transparentere Berichterstattung über ihre Nachhaltigkeitsleistungen. Unternehmen müssen diese Vorgaben verstehen und umsetzen, um Compliance zu gewährleisten und Strafen zu vermeiden. In dem bevorstehenden Experten-Webinar dreht sich alles um die aktuellen Aufsichts- und Prüfungsschwerpunkte der Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR). Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek, stellvertretender Leiter der OePR und Leiter des Instituts für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung an der Johannes Kepler Universität Linz, führt durch die Veranstaltung.

Dieses Webinar richtet sich an die für die Nachhaltigkeitsberichterstattung Verantwortlichen, einschließlich der Mitglieder der Community of Practice „Sustainability Reporting & Steering“ sowie CFOs und Reporting-Verantwortliche aus kapitalmarktorientierten Unternehmen, die ein vertieftes Verständnis für Nachhaltigkeitsberichterstattung entwickeln möchten. Es stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, sich mit Fachexperten und Gleichgesinnten zu vernetzen und tiefgreifende Einblicke in die sich wandelnde Landschaft der Nachhaltigkeitsberichterstattung zu erhalten.

Aufbau und Inhalte

Das Webinar bietet

  • einen umfassenden Überblick über die Ergebnisse der Prüfungen der Nachhaltigkeitsberichte aus dem Jahr 2023, präsentiert von der OePR.
  • Es wird aufgezeigt, welche wichtigen Lernpunkte und Erkenntnisse daraus gezogen werden können.
  • Weiterhin gibt es einen Ausblick auf das Jahr 2024 mit Fokus auf die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), wobei die sich ergebenden Herausforderungen und Chancen für Unternehmen diskutiert werden.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem interaktiven Q&A-Segment, in dem die Teilnehmer:innen die Möglichkeit haben, direkt mit Prof. Rohatschek zu interagieren und individuelle Fragen und Anliegen zu diskutieren.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Controller Institut GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: