Ein Alt Text

Competence Assessment
in der Industrie

E

Erfolgreiches Management bedeutet, sich der Kompetenzen seiner Organisation bewusst zu sein und sie gezielt zu fördern.

Die richtigen Personen zu finden, ist eine Herausforderung. Der Arbeitsmarkt für leistungsfähige Fachkräfte ist eng und die aktuell nachgefragten Kompetenzen in Analytics und IT werden in vielen Bereichen benötigt. Oft erschweren Standortnachteile die Suche. Umso wichtiger ist es, das bestehende Team bestmöglich zu entwickeln.

Produktion_Roboterarm

Unternehmen

Unser Kunde ist ein börsenotierter Industriekonzern mit starken Wachstumsraten. Bei ca. 2 Mrd. Euro Umsatz und über 10.000 Mitarbeitern liegt die Exportquote bei über 90 Prozent. Der Konzern beschäftigt an die 80 Controller in über 20 Ländern.

Ausgangssituation

Der Konzern weist eine sehr erfolgreiche Wachstumsstory auf und hat ein gut entwickeltes Controlling. Das starke Wachstum wurde durch eine sehr unternehmerische Betriebskultur ermöglicht, aber auch durch Akquisitionen beschleunigt. Als Konsequenz sind zwar viele kleinere schlagkräftige Einheiten entstanden, es fehlte jedoch an einer gemeinsamen Klammer für Steuerung und Führung.

In den letzten Jahren wurde daher die Organisation vollkommen neu aufgestellt, anstelle starker regionaler Gesellschaften wurden funktionale Linien geschaffen. Dadurch wurde auch die Finanzorganisation verändert und – vor allem in den Regionen – als starker Counterpart zu den Vertriebs- und Produktionslinien etabliert.

Diese neue Rolle des Controllings bedarf eines anderen Verständnisses von Business Partnering. Controller müssen in Zukunft als eigenständige Experten auftreten und nicht alleine als Servicefunktion.

Problemlösung

Inhouse Training

Um die Eignung der Controller objektiv festzustellen und persönliche Entwicklungsgebiete zu identifizieren, wurde ein einwöchiges Entwicklungsprogramm aufgesetzt. Das Programm wurde in vier Durchführungen verpflichtend für alle Controller mit jeweils ca. 15 Teilnehmern lokal umgesetzt.

Das Programm startete mit einem eintägigen Development- Center für alle. Jeder Teilnehmer durchlief mehrere Stationen (Rollenspiele, Tiefeninterviews, Präsentations-Challenges, Potenzialanalyse) und interagierte mit Diagnostikern, Peers und Führungskräften. Am Ende erhielt jeder im Rahmen eines ausführlichen Entwicklungsgesprächs Feedback.

In den restlichen vier Tagen des Programms wurden ausgewählte Inhalte des Business Partnerings in Kleingruppen trainiert. Dabei wurde auf das Rollenverständnis, Storytelling, interne Beratung, das Erzielen von Wirkung und Change Management fokussiert.

Fazit

Fazit

Eine individuelle Weiterentwicklung der Mitarbeitet fördert den Erfolg der Organisation.

  • eine objektive Beurteilung wird wertschätzend wahrgenommen.
  • Optional: ein begleitendes Coaching kann unterstützend in Anspruch genommen werden.