IFRS @ Covid-19

Fragestellungen rund um die richtige IFRS-Bilanzierung im Zusammenhang mit COVID-19

Ziel

Mit der sich seit Q1 2020 ausbreitenden Coronavirus-Epidemie stellt sich die Frage, wie mit den Auswirkungen von Covid-19 bilanziell umzugehen ist. Betroffen davon ist eine Vielzahl verschiedener IFRS. Insbesondere in Hinblick auf den Jahresabschluss 2020 stellen sich zahlreiche Fragen - nicht zuletzt deshalb, weil dieser potenziell Gegenstand eines Enforcement-Verfahrens sein könnte. Im Seminar soll daher auf die wesentlichsten IFRS-Themen im Zusammenhang mit Covid-19 eingegangen und dabei aufgezeigt werden, worauf insbesondere zu achten ist.

Nächster Termin

2 Tage

09.12.2020, 13:30 - 17:00
10.12.2020, 08:30 - 12:00

online

Aufbau und Inhalte

  • Einführung
  • wesentliche Ermessensentscheidungen und Unsicherheiten
  • going concern-Prämisse
  • Ereignisse nach dem Bilanzstichtag
  • außerplanmäßige Abschreibung nicht-finanzieller Vermögenswerte
  • Finanzinstrumente
  • Gewinn- und Verlustrechnung (statement of profit or loss)
  • alternative Leistungsmaße (alternative performance measures)
  • Erlöse aus Verträgen mit Kunden
  • Restrukturierungspläne
  • Drohverlustrückstellungen
  • Versicherungsentschädigungen
  • Leasingverträge
  • Konsolidierung
  • Unternehmenserwerbe und Veräußerungen
  • leistungsorientierte Pensionspläne
  • aktienbasierte Zahlungen
  • sonstige Leistungen an Arbeitnehmer (inkl. Abfertigungsleistungen)
  • Fremdwährungsdifferenzen bei langfristigen, konzerninternen Fremd-finanzierungen ausländischer Betriebe
  • Bilanzierung von Unterstützungsmaßnahmen durch Regierungen
  • einkommensteuerbezogene Bilanzierung
  • Bruch von Kreditvertragsklauseln
  • Zwischenberichte
  • sonstige bilanzielle Überlegungen

Dieser Trainer trägt im Web-based-learning vor.

IFRS @ Covid-19

Die Seminar- und Lehrgangsgebühr inkludiert neben der vermittelten Inhalte auch die entsprechenden Unterlagen sowie bei Präsenzveranstaltungen die Verpflegung (Snacks, Getränke, Mittagessen) der Teilnehmer vor Ort. Alle Preise exkl. 20% USt.

- 100 €

09.12.2020 - 10.12.2020
online

790
regulärer Preis
690
Mitgliederpreis