Ein Alt Text

Business Simulation
für erfolgreichen
Change

I

Im Zentrum des Business Partnerings steht funktionsübergreifendes Arbeiten als Voraussetzung für erfolgreiche Veränderung.

Das Unternehmen als Ganzes zu verstehen, ist der Schlüssel für moderne Organisationsideen wie Agilität und Co-Kreation. In der Praxis scheitern diese innovativen Konzepte oft am mangelnden Verständnis der eigenen Rolle im Unternehmen. Unser Planspiel schafft Zusammenhänge und ermöglicht es Teams, Abteilungsgrenzen zu überwinden.

Business_Partner_Handshake

Unternehmen

Das Unternehmen ist ein Spezialist in der Stahlverarbeitung mit über 400 Mitarbeitern und einer Exportquote von 90 Prozent. Der technologische Abstand zu den Konkurrenten verringert sich und rasche Innovationen sind eine strategische Notwendigkeit.

Ausgangssituation

Der Markt für die Produkte des Unternehmens ist stark umkämpft und asiatische Konkurrenten gewinnen Marktanteile. Da ein Preiskampf nicht durchzuhalten ist, muss das Produkt ständig weiterentwickelt werden. Aufgrund der bereits hohen technologischen Reife der Produkte werden Innovationen vor allem im Servicebereich und dem Geschäftsmodell gesucht.

Das Innovationsthema ist daher weiter zu fassen und in allen Bereichen des Unternehmens zu verankern. Wesentlich dafür ist ein bereichsübergreifendes Verständnis der gesamten Wertkette bis hin zu den finanziellen Auswirkungen aller Entscheidungen. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Zusammenarbeit von Technik, Vertrieb und Finanzen.

Im Rahmen eines größeren Change-Projekts soll eine Maßnahme besonders auf die Sensibilisierung für die wirtschaftlichen Zusammenhänge ausgerichtet sein und dabei die Teams enger zusammenführen.

Problemlösung

Planspiel

Die strategische Herausforderung des Unternehmens wurde durch ein internes Team in verschiedenen Streams gemanagt. Ein wesentlicher Stream widmete sich dem Thema People Development, um das betriebswirtschaftliche Verständnis und die Zusammenarbeit der Funktionsbereiche zu verbessern.

Das Planspiel realBUSINESS des Controller Instituts wurde als Plattform für die unterschiedlichen Entwicklungsmaßnahmen verwendet. Mehrere Gruppen à 16 Personen wurden in vier Viererteams eingeteilt, wobei vor allem auf eine interdisziplinäre Zusammensetzung geachtet wurde.

In einem 2-tägigen Workshop wurde anhand des Planspiels eine 8-jährige Unternehmensentwicklung in kompetitivem Umfeld simuliert. Durch die lange Zeitperiode konnten die Konsequenzen von Strategieentwicklung und -umsetzung gut nachverfolgt werden. Die Teams konnten die Herausforderung nur durch intensive Zusammenarbeit meistern.

Fazit

Fazit

Jede Veränderung bedarf des Verständnisses für die großen Zusammenhänge im Unternehmen:

  • Planspiele sind besonders gut geeignet, Teams zusammenzuführen.
  • Change muss trainiert werden.